Was zum Teufel bedeutet „Libido-Business“?

...keine Ahnung, da waren sich Veranstalter und Gäste einig... Den Begriff hatten wir spontan erfunden und als Arbeitstitel für den Talk am 28. April selbstbewusst festgelegt. Warum sollten wir die ca. 120 Gäste mit Begriffen wie Porno- und Erotikbranche gleich zu Beginn erschrecken? Wir entschieden uns bei der Anmoderation von Thema und Talkgästen für eine altbewährte Salamitaktik. Startend mit Revue-Palast-Impressario Christian Stratmann zu seiner Libido - Travestie und Fetisch. Anschließend DIE Domina Corinna Mehlan – Fokus Sado und Maso in Sachen Libidoausprägung als erfolgreiches Geschäftsmodell. Dann Thorsten Stumm und die Gretchenfrage: Wie baut man marktführende Online-Portale wie intimesrevier.de oder diskret.de? Und was hat es mit virtueller Libido auf sich? Schließlich Pascha-König Harald Müller, Marktführer im Bereich „Erlebnisgastronnomie“ des viel zitierten Libido-Business.

Und wie verträgt sich ein derart ambivalentes Thema mit dem „Treff am Markt“, der außergewöhnlichen Netzwerkveranstaltung mitten im Frischeparadies, zwischen abgehängten Parmaschinken, Regalen voller kulinarischer Spezialitäten, frisch angerichteter Fischsuppe, leckerem Weißburgunder und Stauder Pils? Hervorragend! So jedenfalls das Plazet der Gäste – die sich per spontaner Akklamation zur halbstündigen Verlängerung des spannenden Talks entschieden. Alle lauschten fasziniert! Teils schmunzelnd – teils überrascht... Und waren beeindruckt von den kommunizierten Zahlen, Daten und Fakten... Sekündlich werden 30.000 Sexfilme weltweit im Web abgespielt... 70 Milliarden Euro geben die Menschen weltweit für Pornofilme aus... 25% aller Anfragen bei Google befassen sich mit Pornografie... 15 Milliarden Euro setzt die Libido-Branche alljährlich in Deutschland um... Fast  doppelt so viel wie der Bildungshaushalt der Bundesrepublik umfasst... Ca. 300.000 Euro spendete das Pascha für notleidende Menschen nur in der Region Köln in den vergangenen drei Jahren... Seit 2009 hat sich der Revue-Palast Herten zu einer überregionalen Marke für Travestie ausgeprägt.... Die besten Dominas wandern aus und arbeiten in der Schweiz... Die virtuelle Vermarktung von Escort-Ladys unterscheidet sich bei Strategie und Maßnahmen wenig von Schlager- und Popstars... Allen Unkenrufen zum Trotz: ein heikles Thema! Tolle Gäste! Ein spannender Abend mit viel Information, Diskussion, persönlichen Gesprächen....